Auf dem Dorf

Vorbemerkung
Bautätigkeit im Stil der Gründerzeit hinterließ auch auf dem Land nicht zu übersehende Spuren. Wir meinen bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude, aber auch Landschulen, Dorfgasthöfe, Mühlen, Friedhofsanlagen u.a. In der Greizer Umgebung dominiert bei den bäuerlichen Gehöften bekanntlich der Fachwerkbau, farblich gefasst in schwarz und weiß. Diese sehr schönen ländlichen Bauten, die zum größten Teil weit vor der Gründerzeit entstanden, behandeln wir in diesem Beitrag nicht. Wir suchen auch hier den stilistischen Einfluss der Gründerzeit. Massive Scheunen oder Stallungen wurden in der Gründerzeit zumeist in Backstein errichtet. Bäuerliche Wohnbauten zeigen Backsteinfassaden oder auch verputzte Fassaden mit entsprechendem Dekor.
Sehr intensive Nutzung, die Genossenschaftszeit in der DDR sowie Zweckentfremdung haben zu zahlreichen Verformungen, Beschädigungen und Verlusten geführt. So ist es nicht leicht, Gehöfte zu finden, die einheitlich im Stil der Gründerzeit errichtet sind und sich noch gut erhalten präsentieren. Man sieht aber doch noch eine Reihe von ländlichen Gebäuden, die unverkennbar durch den gründerzeitlichen Stil geprägt sind und teilweise auch liebevoll erhalten und restauriert wurden.
Wir berücksichtigen in erster Linie ehemalige Landgemeinden, die heute zum Stadtgebiet der Stadt Greiz gehören, sparen aber auch Gemeinden nicht aus, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft der Stadt befinden und zum Territorium des Landkreises Greiz gehören.

weiter …