Auf dem Dorf
Beitragsinhalt
Auf dem Dorf
Stadtteil Raasdorf
Gemeinde Mohlsdorf mit Hermannsgrün
Stadtteil Caselwitz
Untergrochlitz
Sachswitz
Gommla

Gommla gehört als Stadtteil zu Greiz. Es beherbergt ein modernes Gewerbegebiet. Gelegen ist der Stadtteil auf der Anhöhe des Gommlaer Berges nordwestlich vom Stadtgebiet. Man passiert den Ort, wenn man aus nördlicher Richtung Greiz anfährt. Gommla hat nach wie vor seine eigenständige dörfliche Lage bewahrt. Es ist nicht unmittelbar durch Bebauung mit dem alten Stadtgebiet von Greiz verbunden. Es liegt der steil aufsteigende Gommlaer Wald dazwischen. Gommla hat streckenweise seinen dörflichen Charakter behalten und wir finden auch einige ländliche Gebäude, die aus der Gründerzeit stammen.
Alter Bauernhof mit Schiefermauern

Image

Scheune

Image

Sauber ausgeführte Schiefermauern der Scheune

Image

Schiefermauer frontal in Nahaufnahme

Image

Wohnhaus, mit rotem Backstein verkleidet

Image

Giebelseite, man beachte die Etagensimse

Image

Fassadenpartie mit Etagensims

Image

Gebäudesockel aus Schiefer

Image

Kellerfenster im Sockel

Image

Turnhalle

Image

Die Außenwände der Halle sind durch einen neueren Putz überformt. Man sieht aber noch die durch Pilaster markierte Struktur.

Image

Medaillon mit Profil von Turnvater Jahn. Putzumgebung und weißer Anstrich sind nicht original

Image

Rotes Wohnhaus mit gelbem Dekor

Image

Giebelseite

Image

Der Giebel

Image

Hauptgesims mit Eckpilaster

Image

Verkoppelte Fenster im Parterre

Image

Bauerngehöft "C.D." - Christian Dietzsch, 1895

Image

Tor mit rechtem Seitenflügel

Image

Bekrönung des Giebels über dem Tor

Image

Torrisalit

Image

Flacher Torbogen mit Schlussstein, darüber Etagensims

Image

Linker Seitenflügel mit Hauptgesims

Image

Stand Juni 2012

Quelle: ECKOLD, Dieter: www.greizer-aktueller-bilderbogen.de, Postkarten