Haus Carolinenstraße 36

Anschrift: Greiz, Carolinenstraße 36
Baujahr: ungeklärt
Bauherr: ungeklärt
Architekt: ungeklärt
jetzige Besitzverhältnisse: ungeklärt
Nutzung: ungeklärt

Image

Wir sehen ein zweistöckiges Gebäude, dessen Fassade durchgängig verputzt ist. Dekorationen wurden in Fassadenstuck angebracht. Erfreulich ist, dass das Dekor weitgehend erhalten ist, bisher nicht radikal geglättet worden ist.
Das Gebäude hat einen hellen Anstrich erhalten, während das Stuckdekor farblich relativ dunkel abgesetzt wurde. Diese farbliche Fassung ist nicht geglückt, weil sie zu starke Farbkontraste herstellt.
Ecke des Hauptgesims
Wir sehen, dass die Rekonstruktion nicht gründlich vorgenommen wurde. Das eindrucksvolle Gesims mit seinen volutenförmigen Konsolen zeigt bereits wieder erhebliche Schäden: Ablösung von Putz und Farbe. Ein Teil der Formleiste wurde mit einem Brett verblendet.

Image

Dreifach verkoppelte Fensteranlage. Das mittlere Fenster ist original verblendet. Die Fenstergruppe beherrscht dekorativ die Fassade.

Image

Image

Der ehemals vorhandene Balkon wurde entfernt.

Image

Image

Volutenförmiger Schlussstein mit Maske

Image

Maske frontal. Die dick aufgetragene dunkle Fassadenfarbe löst sich bereits wieder. Die dekorative Maske hat durch den dunklen Anstrich nicht gewonnen.

Image

Maske in Nahaufnahme. Der unsensible, pastose und farblich unpassende Anstrich hat die dekorative Maske beeinträchtigt.

Image

Gesicht der Maske. Derartiger Fassadenschmuck wurde als „Dutzendware“ oftmals gering geachtet und auch entfernt. Wir freuen uns, dass er hier noch vorhanden ist. Wir wünschen ihm und dem ganzem Haus eine behutsame und geschmackvolle Rekonstruktion.

Image

 
< zurück   weiter >