Altes Kreiskrankenhaus

Anschrift: Königs Wusterhausen, Köpenicker Straße
Erbaut: 1897
Bauherr: Ernst von Stubenrauch, Landrat des Kreises Teltow

Image

Als Landrat Stubenrauch vor mehr als 100 Jahren das Kreis-Krankenhaus errichten ließ, konnte er nicht ahnen, dass der Bau bald zu klein werden würde.

Im Lauf der Zeit kamen immer mehr Anbauten hinzu, bis in jüngste Zeit. Errichtet wurden sie jeweils im Stil der Zeit, so dass man auf dem Gelände fast einen Architekturkursus der letzten 100 Jahre veranstalten könnte.
Die Keimzelle des Ganzen, das alte Kreis-Krankenhaus von 1897 wurde im Stil des Gründerzeithistorismus gebaut. Manches wurde an dem Gebäude verändert. Trotzdem ist es auch heute noch sehenswert und trägt eine Vielzahl schöner gründerzeitlicher Gestaltungselemente.
Das zweistöckige, aus rotem Backstein erbaute Krankenhaus hatte vor dem Mittelrisalit eine nach Süden weisende Freitreppe. Diese Treppenanlage, die das Erscheinungsbild des Hauses maßgeblich mitbestimmt hat, wurde leider abgetragen. Das Portal wurde zur Hälfte zugemauert, so dass die Reste der zweiflügeligen Tür nur noch als Fenster erscheinen. Dieser schwere bauliche Eingriff ist sehr bedauerlich und sollte zurückgebaut werden.

Image

Schild über dem Portal. Darüber sehen wir die Balkonbrüstung, unter dem Schild sehen wir die Wölbung über dem Portal.

Image

Obere Etage mit Mittelrisalit. Auf dem Dach befand sich ursprünglich noch ein Dachreiter.

Image

Ziergiebel mit Rundfenster, über dem Fenster Zieranker

Image

Bekrönung des Giebels

Image

Der Balkon über dem Portal

Image

Einzelfenster mit flacher Wölbung und stark angeschrägter Brüstung

Image

Blendfenster an der rechten Gebäudefront. Ganz rechts der Anschluss des Erweiterungsbaues aus späterer Zeit.

Image

Spezielle Gestaltung der Gebäudekante

Image

Gebäudekante mit Hauptgesims

Image

Seitenfront. Man sieht, wie der Anbau aus späterer Zeit mit dem alten Gründerzeitgebäude verschmolzen ist.

Image

Verkoppelte Blendfenster an der Seitenfront

Image

Wölbung der verkoppelten Blendfenster und darüber befindlicher Dekorstreifen aus zweifarbigen Ziegeln

Image

Späterer Erweiterungsbau, noch in gründerzeitlichem Stil

Image

Aufwändig geschmückte Mansardenfenster mit Spitzbogen

Image

Fenster, an der Einfassung vertiefte Kanten

Image

Rückfront, links jüngere Anbauten

Image

Rückfront mit höchst unsensibel vorgesetztem Schornstein aus der Zeit der Braunkohleheizung. Wir wünschen dem historischen Krankenhausbau aus der Gründerzeit, dass er einst von dieser monströsen Heizanlage befreit wird.

Image

Treppenhaus an der Rückfront

Image

Es wäre schön, wenn das alte, Stubenrauchsche Kreis-Krankenhaus als Keimzelle der Königs Wusterhausener Krankenhausbauten restauriert und einer repräsentativen Nutzung zugeführt werden könnte. Es könnte eine Sehenswürdigkeit der Stadt werden.

Wir zeigen eine historische Aufnahme, die ungefähr um 1910 entstanden sein muss. Das alte Krankenhaus steht noch völlig frei. Alle Nachfolgebauten fehlen noch. Auch der westliche Anbau, auf dem Bild wäre er links zu sehen, der als erster Erweiterungsbau später unmittelbar an das Gebäude angefügt wurde, existiert noch nicht.

Image
Foto: Archiv M. Liedtke

Auf einem vergrößerten Ausschnitt des Alten Krankenhauses sehen wir einige markante Besonderheiten des ursprünglichen Aussehens des Gebäudes. Das Dach war mit einem zierlichen Dachreiter versehen, der sich am Kreuzungspunkt vom Dachfirst und zentralem Zwerchgiebel befand. Dieser Dachreiter, der das Gebäude harmonisch vervollständigt, wurde gänzlich entfernt. Der zentrale Zwerchgiebel wurde auf dem Dach von zwei dreieckigen Dachgauben flankiert. Heute sehen wir nur kleine flachliegende Dachfenster.
Die Fenster waren mit hölzernen Rollläden versehen. In den flachen Fensterbögen befanden sich einheitlich Rollladenbleche. Sie waren bestimmt zur Aufnahme der zusammengerollten Läden.
Der Söller über dem Eingang besaß ein Sonnenschutzdach.
Die Veränderungen sind, abgesehen vom Dachreiter, nicht so gravierend, dass man das Gebäude nicht wieder schön herrichten könnte.

Image

Quelle: Historische Postkarte "Königs Wusterhausen, Krankenhaus", vermutlich aus der Zeit um 1910. Foto: Archiv M. Liedtke, veröffentlicht in der MAZ, Königs Wusterhausen, 2012
Stand März 2013

 
< zurück   weiter >