(2.2.33)  Ehemalige Bergschule – Grundschule für Jungen

Anschrift: Greiz, Pohlitzer Straße 3 
Baujahr: 1899
Bauherr: Stadt Greiz
Architekt: 
Jetzige Nutzung:

e

Gesamtansicht in perspektivischer Sicht, von der Bergseite der Pohlitzer Straße aus gesehen. 

Die Schule steht an der stark ansteigenden Pohlitzer Straße. Den Höhenunterschied gleicht ein imposanter Natursteinsockel aus, der die Wirkung des Gebäudes unterstreicht. Die oberen Etagen sind in Rohbauweise gestaltet. Das Rot des Backsteins bestimmt den Farbeindruck. Das Gebäude hat von der Größe her ähnliche  Dimensionen wie die benachbarte Pestalozzischule. Die Fassadengestaltung ist aber strenger und glatter. Man sieht weniger plastisches Dekor, dafür mehr wuchtige gerade Linien. So hat das Gebäude eine modernere, zukunftsweisende Ausstrahlung. Trotzdem besitzt auch dieser große Schulbau eine eindrucksvolle Wirkung auf den Betrachter. Manches Detail des Fassadendekors ist von besonderer Schönheit.

Seitliches Portal

Treppenhaus

Zahnleiste am Hauptgesims

Große Fenster des Treppenhauses

Die Fassaden der ehemaligen Bergschule sind deutlich schlichter gestaltet, als die der benachbarten ehemaligen Pestalozzischule. Trotzdem stellt auch die Bergschule einen eindrucksvollen gründerzeitlichen Schulbau dar.

Quelle:
Persönliche Mitteilung Frau Erika Buschner, Neumühle/Elster, 2013. Wir danken ihr für ihre wertvollen Hinweise.

Stand 2011