Villa Schilbach

(5.1.5)  Villa Carl Schilbach  Anschrift: Greiz, Gartenweg 2a Baujahr: 1910 Bauherr: Carl Schilbach (*1868 †1934), Wollfabrikant Architekt: Ernst Steiner (STÖHRL) Jetzige Besitzverhältnisse: Medizinische Einrichtung Nutzung: Medizinisches Versorgungszentrum Die Villa trägt seit dem Jahr 2010, hundert Jahre nach der Einweihung, offiziell den Namen ihres Erbauers „Carl Schilbach Villa“. Familie Schilbach hat Weiterlesen…

Doppelhaus Marktstraße 12-14

(5.2.5)  Doppelhaus Marktstraße 12/14  An der Marktstraße 12-14 steht ein großes Geschäftshaus, das deutlich vom Jugendstil geprägt ist. Wir finden aber auch namentlich im Parterre Einflüsse des Reformstils. Geplant wurde das Gebäude von Baumeister Arno Daßler und Architekt Moritz Golle. (Informationstafel) Der Gebäudekomplex umfasst elf Fensterzüge. Die Senkrechte ist untergliedert Weiterlesen…

Häusergruppe Carolinenstraße 23/25

(2.5.198)  Häusergruppe Carolinenstraße 23/25 Die Häusergruppe steht an der Kreuzung der Carolinenstraße mit der Bahnhofstraße. Die Gebäude haben ein Parterre, in dem sich Läden befinden, zwei Obergeschosse und eine Mezzaninetage. Die Fassaden wurden zurückhaltend mit Dekor bestückt. Haus Nr. 23 wurde restauriert und mit einem ockerfarbenen Anstrich versehen. Auf Haus Weiterlesen…

Kontorgebäude Seckendorf & Wilke

(2.4.27)  Kontorgebäude Firma Seckendorf & Wilke Anschrift: Greiz, Carolinenstraße 62 Baujahr: 1885 (BLASE) Architekt: Ernst Steiner, Baumeister und Architekt, Greiz (BLASE) Bauherr: Firma Seckendorf & Wilke, Mechanische Wollweberei, gegr. 1851 (Lithografie Briefkopf) Nutzung: Gaststätte, Wohnungen Von Firma Seckendorf & Wilke liegt uns ein Briefkopf vor. Aus dieser Lithografie von 1895 Weiterlesen…

Firmengebäude Franz Liborius

(2.4.26)  Firmengebäude Franz Liborius Anschrift: Greiz, Papiermühlenweg 12 Ehemals Mechanische Wollenweberei, gegr. 1866 Die Briefkopflithographie in näherer Ansicht. Wir sehen eine Gesamtansicht der Baulichkeiten mit Blickrichtung Ost. Im Vordergrund ist der Elster-Fluss zu sehen mit Fließrichtung nach links. Die Firmengebäude erstrecken sich am Flussufer entlang. Hinter den Gebäuden verläuft, nicht Weiterlesen…

Ehemaliger Wasserturm

(2.4.24)  Ehemaliger Wasserturm Der ehemalige Wasserturm des Bahnhofes Greiz steht auf dem südöstlichen Teil des Bahnhofsgeländes, in Nähe des Gebäudes der ehemaligen Bahnhofsverwaltung, Greiz, Poststraße 10. Unser Startbild zeigt das Wasserwerk vom Standort Neustadtring unterhalb des Salzweges mit Blickrichtung Nordost. Links daneben ist die frühere Bahnhofsverwaltung zu sehen. Rechts hinter Weiterlesen…

Wirtschaftsgebäude Obere Silberstraße 2

(2.4.23)  Wirtschaftsgebäude Obere Silberstraße 2 Unser Startbild zeigt ein gründerzeitliches Wirtschaftsgebäude in Backstein-Rohbauweise unter Verwendung dunkelroter Backsteine. Straßenseitig hat das Gebäude eine schmale zweizügige Fassade. Das Gebäude erstreckt sich in die Tiefe des Grundstücks und ist seitwärts vom Hof her, durch zahlreiche Wirtschaftseingänge erschlossen. Die Fenster der oberen Etage sind Weiterlesen…

Firmengebäude Dietel

(2.4.22)  Firmengebäude Dietel Ehemalige Mechanische Wollen-Weberei Hermann Dietel Anschrift: Greiz, Mollbergstraße 22, früher Rosengasse (Schneider, Rudolf)  Ehemaliger Inhaber: Franz Hermann Dietel, 1840-1899, Fabrikant, Brauhausgasse 1  Grabstätte Hermann Dietel, Villa Franz Hermann Dietel. Unser Startbild zeigt das ehemalige Direktionsgebäude der Weberei aus nordwestlicher Sicht. Die Fassade wurde im Zuge der Rekonstruktion Weiterlesen…

Firmengebäude Reichenbacher Straße 173

(2.4.21)  Firmengebäude Reichenbacher Straße 173 Das Firmengebäude befindet sich im Stadtteil Schönfeld. Es ist ein langgestrecktes Gebäude, das sich dem ansteigenden Terrain und der leicht geschwungene Straße anpasst. Talseitig hat das Gebäude drei Etagen, am oberen Teil sind es zwei Etagen. Wir zählen 28 Fensterzüge. Die mit gelbem Backsteindekor geschmückte Weiterlesen…

Vereinsbrauerei Greiz

      (2.4.20)  Vereinsbrauerei Greiz Anschrift: Greiz, Lindenstraße 60 Gründung: 1872 Die Greizer Vereinsbrauerei wird heute wieder unter dem ursprünglichen Namen betrieben. Obwohl die Brauerei erweitert und modernisiert wurde, haben sich noch ursprüngliche gründerzeitliche Gebäudeteile erhalten. Das Startfoto zeigt ein restauriertes Brauereigebäude. Die Fensterstruktur und Teile des Dekors blieben Weiterlesen…