Kaiserbahnhof Halbe

Kaiserbahnhof Halbe Beitragsinhalt: * Kaiserbahnhof Halbe * Innenleben/Restauration * Neue Fenster * Gestaltung der Innenwände und Decken Der Kaiserbahnhof in Halbe Das preußische Herrschergeschlecht der Hohenzollern besaß südlich von Königs Wusterhausen ausgedehnte Jagdgebiete. Bereits König Friedrich Wilhelm I. (1713-1740) nutzte das Königs Wusterhausener Schloss als Jagdschloss. Bis zuletzt unter Kaiser Weiterlesen…

Unterstation Elektrizitätswerk

Unterstation des Elektrizitätswerkes Anschrift: Greiz, Karl-Liebknecht-Platz 1 Baujahr: 1896/97 Bauherr: Gemeinderat der Stadt Greiz Architekt: jetzige Besitzverhältnisse: Nutzung: Büro Das freistehende, ganz aus rotem Backstein errichtete Gebäude befindet sich unmittelbar am südlichen Elsterufer, auf der Neustädter Seite von Greiz. Das Gebäude wurde sorgfältig restauriert und umgebaut, um es nutzen zu Weiterlesen…

Brauerei Feldschlößchen

Brauerei Feldschlößchen Anschrift: Greiz, Feldschlösschenstraße 4 Baujahr:  Bauherr:  Architekt:  jetzige Besitzverhältnisse: Privatbesitz Schöner gründerzeitlicher Industriebau Mauerwerk aus rotem Backstein, Pilastersäulen und Fensterwölbungen gelber Backstein Fensterbänke und Dienste der Wölbungen Sandstein Die Fassade ist verschmutzt. Durch neuzeitliche Zutaten (Schornstein, Lüftung, Rohre, Anbauten und unpassende Fenster) ist der Eindruck beeinträchtigt. Aber man Weiterlesen…

Ehemalige Pestalozzischule – Grundschule für Mädchen

Ehemalige Pestalozzischule – Grundschule für Mädchen Anschrift: Greiz, Pohlitzer Straße 1 (BUSCHNER 2013) Die ehemalige Pestalozzischule ist ein eindrucksvoller viergeschossiger Bau, dessen Wirkung durch seinen erhöhten Standort am Südhang des Pohlitzberges noch erhöht wird. Die Böschung unterhalb der Fundamente wird durch eine Stützmauer aus Grünsteinblöcken gesichert. Darüber erhebt sich der Weiterlesen…

Fürstlich-Reußisches Lehrerseminar

Fürstlich-Reußisches Lehrerseminar Fürstlich-Reußisches Lehrerseminar Anschrift: Greiz, Am Hainberg 1 Baujahr: 1883-1884, 1907 Anbau des Ostflügels Bauherr: Fürst Heinrich XXII. Reuß ä.L. Architekt: Fürstlicher Landbaumeister E. F. Oberländer, 1835-1891 Nutzung: Volkshochschule Greiz Literatur: Horst Trummer: Gleitender Schulwechsel. In: Greizer Heimatkalender 2002, S.108-113 Der Eingangsbereich zeigt großen Formenreichtum: Sims zwischen den Etagen, Weiterlesen…

Bürgerschule

Bürgerschule Anschrift: Greiz, Gotthold-Roth-Straße 3 Baujahr: 1873 Bauherr: ungeklärt Architekt: errichtet durch Maurermeister Franz Jahn, Greiz jetzige Besitzverhältnisse: Öffentliche Hand Nutzung: Schule, Teil der Staatlichen Grundschule „G. E. Lessing“ Die Fassade ist nahezu ganz aus rotem Backstein errichtet. Der Fassadenschmuck wurde unter Verwendung von Formziegeln gemauert. Ornamentfeld über dem Portal Weiterlesen…

Mädchenschule

Mädchenschule Anschrift: Greiz, Heinrich-Fritz-Straße 19 jetzt: Ulf-Merbold-Gymnasium Baujahr:1882/83  Bauherr:  Architekt:  jetzige Besitzverhältnisse: Öffentliche Hand Das erste Bild zeigt die Mädchenschule, vom Salzweg, jenseits des Güterbahnhofs aus aufgenommen. Gesamtansicht mit Hauptportal Die Fassade ist mit gelbem Klinker verkleidet und reich mit Sandstein dekoriert.   Von der Gotthold-Roth-Straße aus gesehen Verdachung eines Weiterlesen…

Vormals höhere Bürgerschule

Vormals Höhere Bürgerschule Anschrift: Greiz, Carolinenstraße 42 Baujahr: 1873 Bauherr: Architekt: jetzige Besitzverhältnisse: Privatwirtschaftliches Unternehmen Nutzung: Geschäftshaus Das Gebäude wurde renoviert und mit einem hellen Anstrich versehen. Die Fassade ist reich geschmückt. Kleine Volutenkonsolen Fensterverdachung, eine Etage höher Pilasterkapitelle, unter dem Hauptgesims Zahnleiste Reußischer Löwe, Wappentier des Landesherren, als Zeichen, Weiterlesen…

Kaiserliches Post- und Telegrafenamt

Kaiserliches Post- und Telegrafenamt Beitragsinhalt: * Kaiserliches Post- und Telegrafenamt * Posthausgrafik Seite 1 von 2 Anschrift: Greiz, Heinrich-Fritz-Straße 8 Baujahr: 1886/87 Bauherr: Deutsche Reichspost Architekt: ungeklärt jetzige Besitzverhältnisse: ungeklärt Nutzung: Leerstand Das Äußere des Hauses Nach der Reichsgründung 1871 entstand ein einheitliches deutsches Postwesen, die Deutsche Reichspost. Für den Weiterlesen…

Fürstliche Reithalle

Fürstliche Reithalle Anschrift: Greiz, Marstallstraße 6 Baujahr: 1870 Bauherr: Fürst Heinrich XXII. Reuß ä.L., Greiz Architekt: Landbaumeister Edmund Oberländer Jetzige Besitzverhältnisse: Öffentliche Hand Nutzung: abgerissen Dieser Beitrag zeigt historische Aufnahmen. Die ehemals Fürstliche Reithalle wurde im Jahre 2016 abgerissen. Schauen wir in die Breuningstraße in nördliche Richtung, sehen wir ein Weiterlesen…