Eisenhandlung

(2.4.15)  Eisenhandlung Anschrift: Greiz, Poststraße Baujahr:  Bauherr: Robert Kirschke Architekt:  jetzige Besitzverhältnisse:  Nutzung:  Schlichtes einstöckiges Werkstatt- und Lagerhaus mit Toreinfahrt und Pforte. Der rote Backsteinbau ist mit Dekor aus gelben Backsteinen geschmückt. Fensteranlage im Obergeschoss mit verkoppelten Rundbogenfenstern,  alte metallene Fensterverstrebungen Verkoppelte Fensterwölbungen unter Verwendung von Sandsteinblöcken und gelben Backsteinziegeln Weiterlesen…

Stadtkirche St. Marien

(2.3.7)  Stadtkirche St. Marien  Anschrift: Greiz, Burgplatz Baugeschichte 1225 Ersterwähnung der Kirche St. Marien zu Greiz 1734-1739 Neubau als barocke Hallenkirche durch Andreas Adam 1802 Vernichtung der Kirche einschließlich Barocker Innenausstattung und einer Silbermannorgel durch Stadtbrand, nur die Außenmauern bleiben stehen 1803-1805 Wiederaufbau in den äußeren Formen des Barock, Innenausstattung Weiterlesen…

Fürstliches Mausoleum in Ida-Waldhaus

(2.3.6) Fürstliches Mausoleum in Ida-Waldhaus Anschrift: 07987 Mohlsdorf, OT Waldhaus bei Greiz Baujahr: 1878-1883 Bauherr: Fürst Heinrich XXII. Reuss ältere Linie Architekt: Landbaumeister Edmund Oberländer Zweckbestimmung: Begräbnisstätte für Fürst Heinrich XXII. Reuss ä.L. und die fürstliche Familie  Fürstliche Gruftkapelle in Ida-Waldhaus Unser Startbild zeigt aus südlicher Richtung die gründerzeitliche Kapelle, Weiterlesen…

Friedenskirche

(2.3.5)  Friedenskirche Greiz Evangelisch-methodistische Kirche Greiz Greiz, Gutenbergstraße 1 Greiz besitzt in Gestalt der Friedenskirche eine evangelisch-methodistische Kirche, die im Gründerzeitstil errichtet ist. Sie wurde restauriert und befindet sich baulich in sehr gutem Zustand. Die Kirche steht nicht frei, sondern ist in eine Häuserzeile eingereiht. Es gibt deshalb eine Straßenfassade, Weiterlesen…

Kirche der Apostolischen Gemeinde

(2.3.4)  Kirche der Apostolischen Gemeinde Greiz Anschrift: Greiz, Georg-Herwegh-Straße 1 Baujahr:  Bauherr:  Architekt: jetzige Besitzverhältnisse: Apostolische Gemeinschaft e.V., Düsseldorf  Nutzung: Kirche und Gemeindezentrum Großes, mehrgeschossiges Gebäude, Fassade aus gelbem Backstein, Dekor roter Backstein. Westfassade Westgiebel, die Fenster wurden nicht stilgemäß erneuert.   Zinnenartige Bekrönung des Giebels Fensterpartie der Westfassade Spitzbogenfenster Weiterlesen…

Herrmannsgrüner Kirche

(2.3.3)  Herrmannsgrüner Kirche Pfarrkirche der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde Herrmannsgrün zu Mohlsdorf Baujahr: Kirchweihfest 1887 (König) Architekt: Oscar Mothes, Zwickau  -> Pohlitzer Kirche Mohlsdorf zählt nicht zum Stadtgebiet von Greiz. Die Landgemeinde befindet sich aber in unmittelbarer Nachbarschaft des Stadtgebietes von Greiz. Herrmannsgrün ist Ortsteil von Mohlsdorf. Betritt man von Raasdorf kommend Weiterlesen…

Ehemalige Bergschule – Grundschule für Jungen

(2.2.33)  Ehemalige Bergschule – Grundschule für Jungen Anschrift: Greiz, Pohlitzer Straße 3  Baujahr: 1899 Bauherr: Stadt Greiz Architekt:  Jetzige Nutzung: Gesamtansicht in perspektivischer Sicht, von der Bergseite der Pohlitzer Straße aus gesehen.  Die Schule steht an der stark ansteigenden Pohlitzer Straße. Den Höhenunterschied gleicht ein imposanter Natursteinsockel aus, der die Weiterlesen…

Ehemaliger Fürstlich-Reußischer Kutschstall

(2.2.32)  Ehemaliger Fürstlich-Reußischer Kutschstall Bauherr: Fürst Heinrich XXII. Reuß ä.L.  Baujahr: 1870 Architekt: Landbaumeister Edmund Oberländer Eigentumsverhältnisse: Nutzung: Der Kutschstall ist ein flaches Gebäude mit Pultdach. Er besitzt fünf große Tore, die mit Bögen überbrückt sind. Das Gebäude ist in Rohbauweise errichtet. Die Grundfarbe wird von gelbem Backstein bestimmt. Als Weiterlesen…

Lutherhaus

(2.2.29)  Lutherhaus  Anschrift: Greiz, Gerichtsstraße 13 Baujahr: 1889-90 Bauherr: Verein für Innere Mission, Greiz Architekt: Bauausführung: Golle & Kruschwitz, Greiz Nutzungsbestimmung: Erweiterte Herberge mit Hospiz- und Versammlungsräumen unter der Bezeichnung „Lutherhaus“, Konzession zur Ausübung der Gast- und Schankgerechtigkeit Spätere Entwicklung: Nach 1948 Nutzung als Kirchgemeindehaus, 1998 Verkauf des Lutherhauses (Heller) Weiterlesen…

Fürstliches Jagdschloß Ida-Waldhaus

(2.10.10)  Fürstliches Jagdschloss Ida-Waldhaus Anschrift: 07987 Mohlsdorf, OT Waldhaus bei Greiz Bauherr: Fürst Heinrich XXII. Reuss ä.L., 1846-1902 Namensgeberin: Fürstin Ida Reuss ä.L., geb. Prinzessin von Schaumburg-Lippe, Gemahlin Heinrichs XXII., 1852-1891 Baujahr: 1873 Architekt: Landbaumeister Edmund Oberländer, Greiz Bauausführung: Maurermeister Heinrich Hoffmann, Greiz  -> Villa Gustav Wagner Nutzung: seit 1902 Weiterlesen…