Evangelische Kirche Eichwalde

Evangelische Kirche Eichwalde Die Evangelische Kirchengemeinde von Eichwalde besitzt ein großes, prachtvolles Kirchengebäude am Händelplatz.  Es ist ein Gründerzeitbauwerk, das im Jahre 1908 eingeweiht wurde.  Der Entwurf stammte vom Berliner Architekten Prof. Carl Zaar (1849-1924).  Als Baumeister fungierte Rudolf Vahl. Zaar war am Ende des 19. Jahrhunderts ein namhafter Architekt Weiterlesen…

Königs Wusterhausen, OT Senzig

(3.16) Königs Wusterhausen – Ortsteil Senzig Östlich von Königs Wusterhausen, am Südufer der Dahme, liegt der Ortsteil Senzig. Dieser Ort kann einige Spuren der Gründerzeit vorweisen. An der großen Durchfahrtsstraße Richtung Bindow steht das kleine Haus: Chausseestraße 195  Das Gebäude ist nicht unverändert auf unsere Tage gekommen. Neue Jalousiekästen wurden Weiterlesen…

Villa Voß in Gera

 Villa Voß in Gera Anschrift: Gera-Untermhaus, Parkstraße 10 Baujahr: 1873 Villa Voß ist eine der ältesten Gründerzeitvillen in Gera. Bauherr: Georg Voß, Baumeister, Bauunternehmer, Rittergutsbesitzer Architekt: Ferdinand Luthmer, 1842-1921, Architekt, Fachpublizist, Professor Jetzige Situation: Die Vitalresidenz Villa Voß ist fertiggestellt. Der Altbau der Villa wurde denkmalsgerecht restauriert. Unmittelbar daneben wurde Weiterlesen…

Villa Biermann am Bernsteinsee / Bitterfeld

Villa Biermann Anschrift: Villa am Bernsteinsee, OT Bitterfeld Mühlenboulevard 4, 06749 Bitterfeld-Wolfen Baujahr: 1896 Die Villa wurde im Auftrag der Familie Biermann als Wohnhaus errichtet. Biermanns besaßen in Nähe der Villa die Firma Gebrüder Biermann, Pappenfabrik und Holzschleiferei, Bitterfeld und Jeßnitz, gegründet 1883. Im Jahre 1938 hatte die Firma 200 Weiterlesen…

„Villa K“ in Schmalkalden

Von der „Villa Schmidt“ über „Villa Pfaffenwiese 2“ zur „Villa K“ Anschrift: Schmalkalden, Pfaffenwiese 2 Baujahr: 1889/90 Bauherr: Conrad Valentin Schmidt, Kaufmann und Mitinhaber der Ahlenfabrik „Concordia“ Architekt:  Jetzige Besitzerverhältnisse: Stadt Schmalkalden Nutzung: Kulturverein „Villa K“ e.V. Der Besucher der geschichtsträchtigen, südthüringischen Stadt Schmalkalden wird in ihrem Zentrum von einem Weiterlesen…

Ehemaliges Blindenheim Königs Wusterhausen

(3.1.)  Ehemaliges Blindenheim Königs Wusterhausen Anschrift: Königs Wusterhausen, Luckenwalder Straße 64 Errichtet als: Heim für deutsche Blinde Baujahr: 1899-1901 Bauherr und ursprünglicher Träger: Hermann-Schmidt-Stiftung Finanzielle Grundlage: Vermächtnis des Hamburger Kaufmanns Hermann Wilhelm Schmidt und seiner Ehefrau Caroline Anna Schmidt. (MEIXNER) Die Eheleute hatten 1889 in einem gemeinsamen Testament verfügt, dass Weiterlesen…

Königs Wusterhausen – Vorbemerkung

    (3.)  Königs Wusterhausen – Vorbemerkung Das südöstlich von Berlin gelegene Königs Wusterhausen beherbergt in seinem Stadtgebiet ein Schloss König Friedrich Wilhelms I. von Preußen. Diesem Umstand verdankt die Stadt auch ihren Namen. Bekannt ist Königs Wusterhausen, dessen Namen es bis auf die Wählscheiben der früheren Rundfunkempfänger gebracht hat, Weiterlesen…