(2.4.7)  Brauerei Feldschlößchen

Anschrift: Greiz, Feldschlösschenstraße 4
Baujahr: 
Bauherr: 
Architekt: 
jetzige Besitzverhältnisse: Privatbesitz

 

Schöner gründerzeitlicher Industriebau.
Mauerwerk aus rotem Backstein, Pilastersäulen und Fensterwölbungen gelber Backstein
Fensterbänke und Dienste der Wölbungen Sandstein

Die Fassade ist verschmutzt.


Durch neuzeitliche Zutaten (Schornstein, Lüftung, Rohre, Anbauten und unpassende Fenster) ist der Eindruck beeinträchtigt. Aber man sieht noch den ästhetischen Gestaltungsentwurf.

Die Schmuckanker verschönern die Fassade, tragen aber auch zur Verunreinigung bei.

Teil der Südfassade. Hier wurden unterschiedliche Anstrichversuche unternommen aber nicht konsequent durchgeführt. Überhöhte Farbkontraste wirken sich nachteilig aus.

Repräsentativer Gebäudeteil der ehemaligen Brauerei mit Gaststätte. Die farbliche Fassung der Restaurierung ist etwas schrill geraten. Die farblichen Kontraste sollten nicht so stark hervorgehoben werden. Im ersten Stock stören auch die großflächigen Fenster.

Fenstergruppe im Parterre. Der grelle Anstrich des Sandsteins stört.

Oberer Teil des Gebäudes 

Detail des Eingangs zur Gaststätte. Die farbliche Fassung kann auch hier nicht überzeugen.
Reizvolle Vergitterung der Türscheiben. Der helle Anstrich des Sandsteins ist unpassend.

Die bisherigen Restaurierungsergebnisse überzeugen nicht. Der Sandstein sollte in seiner natürlichen Farbe gezeigt werden.
Dennoch zeigt dieser Industriebau noch bemerkenswerte gründerzeitliche Schönheiten. Das Ensemble, bestehend aus Villa Feldschlösschen -> Villa Feldschlößchen und Brauerei Feldschlösschen ist einen Besuch wert.

Stand November 2015

Nach einem Eigentümerwechsel hat eine grundlegende Restaurierung begonnen. Über deren Ergebnisse wird später berichtet.

Stand Juli 2019