(2.5.7) Häuserzeile Salzweg

Anschrift: Greiz,
Baujahr: 1897
Bauherr: 
Architekt: 
jetzige Besitzverhältnisse: t
Nutzung: Wohnungen

Schaut man vom Hainberg aus westwärts übers Tal, kann man vor dem Bergrücken des Tempelwaldes eine prächtige Zeile von Gründerzeitwohnhäusern sehen. Sie wurde 1897 erbaut.

Die Renovierung ist gerade im Gange, aber Vieles ist schon fertig.

Wir zeigen einige Details.
Ornamenttafel mit Löwenmaske und Pflanzendekor

Frauenmaske auf dem Schlussstein der Türwölbung
Darüber an dem ausgebrochenen Stein des Simses sieht man, dass der Sandstein sparsam verwendet wurde und nur eine Verblendung darstellt.

Frauenmaske in Nahaufnahme

Haustür mit Ziergittern

Fensterpartie mit Zierleiste

Partie einer bereits vollendeten Fassade. Man hat zwar zweiflügelige Fenster gewählt, aber die Fensterrahmen können nicht überzeugen.

Eckturm mit Gitterschmuck

Nahaufnahme Dachgitter

Gebäudeecke mit Hauptgesims. Die Fensterlösung kann nicht überzeugen. Ansonsten ein stolzer Anblick in der Vormittagssonne.

Fassadenschmuck

Blumenkranz mit Bändern

Haustür mit Schmuckgitter

Fenster mit Ätzarbeiten im Treppenhaus

Kartusche mit dem sächsischen Wappen

Hauptgesims und Mansardenbereich

Dreizügige Fensteranlage

Fassadendetail mit Fratzen und Ornamenten

Ornament mit grotesker Maske

Fenster und Fratze

Verkoppelte Fenster mit gemeinsamen Rundbogen

Dreizügige Fenster mit Ornamenten

Geschnitztes Dekor einer Tür

Diese etwas einfachere Häuserzeile überrascht doch mit der Fülle schmückender Details. Insgesamt entsteht ein prächtiger Eindruck.