(2.1.22)  Villa Liborius

Anschrift: Greiz, Fritz-Reuter-Straße 7
Baujahr: 1908
Bauherr: Franz Liborius
Stadtrat, Mitbegründer der Firma „Liborius und Wagner“, Greiz
Architekt: Arno Dassler, Baumeister
jetzige Besitzverhältnisse: Privatbesitz
Nutzung: bewohnt

Das Gebäude wird rekonstruiert. Die neu eingesetzten stilgerechten Fenster verraten, wie schön das Gebäude einmal werden soll.
Die Villa verfügt über einen reich gegliederten Baukörper und ein eben solches Dach.


Die Fassade ist geputzt. Im oberen Bereich sehen wir Fachwerk.

Südseite des Gebäudes

Am Treppenhaus sehen wir ein prachtvolles bleiverglastes Fenster.

Obwohl sich noch alles in fertigem Zustand befindet, war die Besitzerin so freundlich, uns die Bleiverglasungen von innen zu zeigen: Ovales Fenster mit Motiv „Elstertalbrücke“

Ovales Fenster mit Motiv „Greizer Parksee mit Oberem Schloss“

Großes Fenster des Treppenaufganges

Verglaster Mauerdurchbruch innerhalb des Hauses

Die Schönheit der Fenster spricht für sich. Wir sind gespannt, wie sich das Haus in vollendeten Zustand präsentieren wird.
Das Gebäude ist schon deutlich von Jugendstileinflüssen geprägt. Aber gerade die Bleiverglasungen sind in ihrer Ornamentik noch im gründerzeitlichen Stilempfinden verhaftet.

Stand