(2.4.23)  Wirtschaftsgebäude Obere Silberstraße 2


Unser Startbild zeigt ein gründerzeitliches Wirtschaftsgebäude in Backstein-Rohbauweise unter Verwendung dunkelroter Backsteine. Straßenseitig hat das Gebäude eine schmale zweizügige Fassade. Das Gebäude erstreckt sich in die Tiefe des Grundstücks und ist seitwärts vom Hof
her, durch zahlreiche Wirtschaftseingänge erschlossen.
Die Fenster der oberen Etage sind mit Holzrippen verschlossen. Vermutlich dienten die Räume zur Trocknung und Lagerung von Materialien.


Zweizügige Straßenfassade. Trotz der rein wirtschaftlichen Zweckbestimmung des Gebäudes wurde auf eine ansprechende Strukturierung und Dekorierung der Fassade geachtet.
Unten rechts sehen wir ein kleines Ladenlokal. 


Oberste Etage der Straßenfassade. Links Blendfenster, um die Symmetrie
der Fassade zu gewährleisten. 


Blendfenster frontal 


Verkoppelte Fenster der obersten Etage mit Umfeld


Flache Fensterbögen, darüber Konsolen


Verkoppelte Fenster der ersten Etage


Ehemaliges Ladenlokal im Parterre


Obere Etage der Hofseite 


Fassadenpartie näher


Parterre der Hofseite 

Wir haben ein abgenutztes Wirtschaftsgebäude gesehen. Einige Partien sind dennoch gut erhalten. Es ist gut zu erkennen, dass zur Entstehungszeit angestrebt wurde, auch dieses Wirtschaftsgebäude gemäß ästhetischen Ansprüchen zu gestalten.

Stand Juni 2014