(2.4.2)  Firmensitz Arnold

Anschrift: Greiz, Plauensche Straße 2a
Baujahr: 1881
Bauherr: Ernst Arnold
Architekt: 
jetzige Besitzverhältnisse: 
Nutzung: Bildungsstätte
Dem Berufsbildungszentrum Greiz-Zeulenroda, das die Gebäude der ehemaligen Firma Arnold in Greiz nutzt, wurde am 10.10.2013 der Name „Ernst Arnold“ verliehen.

Ehemaliges Hauptgebäude der Firma Friedrich Arnold, Weberei


Das Gebäude ist renoviert. Die farbliche Fassung ist ansprechend. Wir sehen, dass ein Teil des Dachschmuckes entfernt wurde.

Die Fassade ist reich untergliedert und repräsentativ gestaltet.
Über dem Mittelresalit befindet sich ein Ziergiebel, der mit figürlichem Schmuck ausgestattet ist.

Der Giebel ist mit einer Uhr bestückt. Das Uhrenhaus wird beidseitig flankiert von Figurengruppen. Wir erkennen rechts den Götterboten Hermes, ausgerüstet mit dem geflügelten Helm. Er ist der Schutzpatron der Kaufmannschaft.

Im rechten Gebäudeteil befindet sich der Haupteingang. Das Vordach ist nicht original. 

Wir sehen Schmiedearbeiten an den Fenstern der zweiflügeligen Tür.

Kleine Konsole als Teil des Fassadenschmucks

Fensterverdachung

Der Firmensitz vom Papiermühlenweg aus gesehen.
Rechts neben dem lang gestreckten Direktionsgebäude sehen wir die Fabrikantenvilla (siehe Villa Ernst ARNOLD) 

Im Hintergrund erhebt sich der Bergrücken von Obertannendorf. Das Gebäude vom Bahndamm am Elsterplatz aus gesehen. Es ist erkennbar, wie sich hinter dem Direktionsgebäude die weiträumigen Fabrikationshallen erstrecken. Das Direktionsgebäude fungiert als Verblendung der Hallen. Daneben dann, durch eine Parkanlage getrennt, die Villa des Besitzers. Diese Anordnung des Besitztums werden wir in Greiz wiederholt finden.

Ansicht des Firmengeländes von hinten, vom Tryfleweg aus betrachtet. Wir sehen die einfach gestaltete Rückfront des langgestreckten Direktionsgebäudes und einen Teil der Fabrikationshallen im Vordergrund.

Firmengelände Arnold mit Blickrichtung Nord. Links ist die Villa Arnold zu sehen.

Foto: Sammlung Knüpp

Im Zuge der Umbauten für das Staatliche Berufsbildungszentrum Greiz-Zeulenroda, das die Baulichkeiten des ehemaligen Firmensitzes nutzt, vor der bevorstehenden Verleihung des Namens „Ernst Arnold“ an das berufsbildungszentrum, wurden die Altbauten des Firmensitzes einer Restaurierung unterzogen. Sie erhielten dabei eine neue farbliche Fassung.
Das Hauptgebäude des ehemaligen Firmensitzes gesehen frontal, in seiner vollen Breite, vom Papiermühlenweg aus.

Foto: Sammlung Knüpp

Hauptgebäude ohne Umfeld

Foto: Sammlung Knüpp

Bekrönung des Zentralrisaliten mit Uhrturm und Figurengruppen

Nördlicher Eckpavillon, rechts ehemalige Fabrikationshallen

Ehemalige Fabrikationshallen

Oberste Etage des nördlichen Eckpavillons

Zweites Obergeschoss des nördlichen Eckpavillons

Fensterverdachung im zweiten Obergeschoss des nördlichen Eckpavillons

Erstes Obergeschoss des nördlichen Eckpavillons

Fensterverdachung im ersten Obergeschoss des Eckpavillons

Fensterverdachung mit flachem Bogen

Zentralrisalit

Uhrturm über dem Zentralrisalit, flankiert von Figurengruppen

Südliche Figurengruppe

Nördliche Figurengruppe 1

Nördliche Figurengruppe 2

Initialen „F.A.“, Friedrich Arnold, Name des Firmengründers. Neben den Initialen der schlangenumwobene Hermesstab, Symbol des Kaufmannsstandes.

Widderkopf als Bestandteil der Figurengruppe

Götterbote Hermes mit dem geflügelten Helm, Symbol des Kaufmannsstandes

Götterbote Hermes aus anderer Sicht

Einfahrt, rechts südlicher Eckpavillon

Ehemaliges Firmengebäude aus südlicher Richtung 1

Ehemaliges Firmengebäude aus südlicher Richtung 2

Ehemaliges Firmengebäude aus südlicher Richtung 3

Ehemaliges Firmengebäude aus südlicher Richtung 4

Fassadenszene mit eindrucksvollen Fensterverdachungen

Fassadenszene mit volutenförmigen Konsolen der Fensterverdachungen

Konsolen in näherer Ansicht

Konsole unter dem Etagensims

Die bedeutende Fabrikantenfamilie Arnold hat in Greiz auf mehreren Gebieten Maßstäbe gesetzt und wertvolle stadtbildprägende gründerzeitliche Spuren hinterlassen: Fabrikationsanlagen, Villen, Sozialbauten, Grabstätten. Allein diese Hinterlassenschaft aufzusuchen und zu bewundern könnte das Programm für einen interessanten Besuch der Stadt Greiz darstellen.

Das staatliche Berufsbildungszentrum „Ernst Arnold“ Greiz-Zeulenroda, das den ehemaligen Firmensitz der Firma Friedrich Arnold, Weberei, Greiz, Plauensche Straße 2a nutzt, wurde für die Restaurierung des Firmengebäudes vom Greizer Neustadtverein im Oktober 2013 mit dem Anerkennungspreis „Neustadtperle 2013“ ausgezeichnet.

Stand November 2013