(2.4.13)  Firmengebäude Schleber

Anschrift: Greiz, August-Bebel-Straße 33-37
Bauherr: Georg Schleber, Aktiengesellschaft, Färberei und Appreturanstalten
Firmengründer: Georg Schleber sen., -> Grabstätte Georg Schleber


Wir können nur ein Teilgebäude des großen Firmenkomplexes Schleber zeigen.
Andere bedeutende Gebäude wurden im Jahre 2001 abgerissen.


Mit dem hier gezeigten Firmengebäude Schleber blieb ein schönes und auch großes Gründerzeitgebäude erhalten, das einen Eindruck vermittelt von der Ausdehnung und von der wirtschaftlichen Kraft der Greizer Firma Schleber.


Südfassade. Abwechslungsreiche Untergliederung mit zweifarbigen Backsteinen
und Formsteinen


Fenster der oberen Etage mit Rundbogen, prachtvolles Hauptgesims


Hauptgesims in Nahaufnahme


Sims zwischen erster und zweiter Etage


Ostfassade, rechts sehen wir einen jüngeren Erweiterungsbau.


Fassade zur Turnerstraße. Erhöhte Gebäudeteile begrenzen den langen Trakt an den Straßenecken. Auch die Mitte des Gebäudes wird durch einen erhöhten Risalit hervorgehoben. Horizontal beleben die Fassade andersfarbige Brüstungen, vertikal setzt alle zwei Fensterzüge ein Pilaster eine Zäsur. So entsteht eine belebte, gut gegliederte Fassadenstruktur.


Formschöne, mit Sandstein geschmückte verkoppelte Mansardenfenster, darunter das eindrucksvolle Hauptgesims. Zwischen den Fenstern des Obergeschosses sind Stabilisierungsanker zu erkennen.


Fassadenpartie Turnerstraße


Mittelrisalit Turnerstraße


Mittelrisalit mit allen drei Etagen


Erhöhter Pavillon an der Ecke Turner/Adelheidstraße


Untere Etagen des Eckpavillons Adelheidstraße


Mit Sandsteinbögen verziertes Blendfenster an der Ecke Turner/Adelheidstraße


Ausschnitt Blendfenster


Blick in die Adelheidstraße in Richtung Turnerstraße, links der Abschlusspavillon
des Gebäudetraktes Turnerstraße


Ostseite des Pavillons Adelheidstraße


Nach Norden gerichtete Fenster der Fabrikationshalle


Das gezackte Sheddach ist verblendet. Reste der imposanten Hallengestaltung
sind noch zu erkennen. Im Hintergrund ein späterer Anbau.


Der noch stehende Restkomplex der Schleber-Werke aus Richtung Osten. Links der Eckpavillon Adelheidstraße, rechts vorn Fabrikationshalle mit Blendmauer, halblinks späterer höherer Anbau. Im Hintergrund das Dach des lang gestreckten Traktes Turnerstraße. Im Vordergrund das weitläufige Firmengelände Schleber, wo einige Gebäude abgerissen wurden.

Quelle:
Rainer Wehlage: Bekannter Greizer Industriestandort wandelt sein Gesicht. Greizer Heimatkalender 2002

Stand